Wichtigste Regeln zum Verständnis

Beim Baseball stehen sich zwei Teams mit jeweils neun Feldspielern gegenüber. Abwechselnd sind die beiden Teams in der Angriffsposition, also der Offense mit der Möglichkeit, Punkte zu erzielen oder in der Verteitigungsposition, der Defense, bei der es darum geht, Punkte der Gegener zu verhindern.
Ein Spieler der offensiven Mannschaft, der Batter, versucht einen Ball, der vom sogenannten Pitcher der Gegner geworfen wird, mit einem Schläger zu treffen und möglichst weit ins Feld zu schlagen. Daraufhin darf der Batter loslaufen und muss versuchen eine der drei ums Spielfeld angeordneten Bases zu erreichen. Die verteidigende Mannschaft muss hingegen so schnell wie möglich den geschlagenen Ball unter Kontrolle bringen. Gelingt ihr dies in kurzer Zeit, also bevor der Läufer eine Base erreicht hat, so kann der Läufer durch Berührung mit dem Ball zum Ausscheiden gebracht werden.. Im Idealfall schafft es der Läufer, auch Runner genannt, seine Homebase in einem einzigen Lauf zu erreichen. Dazu bedarf es allerdings einem sehr guten Schlag im Vorfeld. Ein Homerun, also das Wiedererreichen des Ausgangspunktes, bringt einen Punkt für die eigene Mannschaft ein.
Sobald die Defense es geschafft hat, drei Spieler der Gegner ins „“Aus““ zu befördern, so wechseln die Positionen und die bisherige Defense-Mannschaft wird zur Offense und kann Punkten.
Ein Durchgang mit offensivem und defensivem Spiel aus Sicht einer Mannschaft wird „“Inning““ genannt. Im Regelfall werden neun Innings gespielt, bevor der Sieger feststeht.